Seite 4 von 5
#46 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von schorsch9999 26.05.2009 19:32

avatar

Zitat von quattrofahrer
Nimmst du mir jetzt etwa übel dass ich den Vergleich gestartet habe? Ich hoffe doch nicht oder

Wieso sollte ich?
Das ist ein freies Land und Forum

So, und jetzt lasse ich euch aber wirklich "machen"...

MEINE Erfahrungswerte zu dem Thema habe ich ja schließlich schon gepostet, jetzt sind andere dran

#47 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von Coupe Berlin 26.05.2009 23:01

Also Serie hat sich mein NG mit einem ABY bis zum Ladedruck nicht viel genommen- nur wiegt der einiges mehr!

Hast du deinen 90er mal gewogen?

Hab nicht schlecht gestaunt! 1157kg im Schein, 55 kg ausgebaut- macht 1180kg auf der Waage (vollgetankt ohne Besatzung).

Das direkte (Elastizitäts)Vergleichsvideo würde mich auch mal interessieren!

Wir können ja auch eins machen, wenn ich es nach Eisenach mal schaffen sollte.

#48 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von quattrofahrer 26.05.2009 23:53

avatar

Ja ich hab meinen 90er schon auf ner Waage gehabt.
1350 KG ohne mich, mit viertel vollem Tank und leerem Kofferraum.

Eingetragen mit 1320 KG Leergewicht als er noch Sauger war.
Was jetzt für ein Gewicht eingetragen is weiß ich grad ned. Hab den schein nicht hier, und im Brief steht nix mehr.

Video wird in ~ zwei Wochen nachgereicht.

Ja klar können wir ne kleine Videosession machen wenn wir mal zusammen in eisenach sind. Wann das allerdings sein wird steht momentan noch in den sternen. siehe einige posts weiter vorne...

Gruß Sigi

#49 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von albert 27.05.2009 11:49

Zitat von schorsch9999

Würdest du jetzt einen 4 und 2 Ventilermotor mit gleicher Leistung vergleichen, fährt der 2 Ventiler untenraus dem 4 Ventiler davon


warum eigentlich?

also ich möchts nicht anzweifeln, mich interessierts nur.

#50 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von Mad Dog 27.05.2009 17:58

avatar

Weil ein Mehrventiler bei höheren Drehzahlen einen größeren Füllgrad als ein 2-Ventiler hat (speziell @ Coupe Berlin: Getunete Motoren mal außen vor ). Daher die größere Drehzahlfreude bzw. höhere Nenndrehzahl.

Wenn Du jetzt zwei Motoren mit gleicher Nennleistung vergleichst, der Mehrventiler seine Nennleistung aber 500..1000 U/min später hat, dann hat er im Umkehrschluß weniger Hubraum als der 2-Ventiler.
Wenn der Mehrventiler verglichen mit dem 2-Ventiler nun keine zusätzlichen "technischen Klimmzüge" macht, hat er aufgrund seines geringeren Hubraums einen Drehmomentnachteil bei niedrigen Drehzahlen.

Gilt aber eben alles nur für konstruktiv vergleichbare Motoren! Also z.B. den AAH (2.8er V6 12V, 174PS) mit dem BDW (2.4er V6 30V, 177PS). Da hat der 2.8er unten 'raus einfach spürbar (und natürlich auch messbar) mehr Drehmoment.

Gruß

Christian

#51 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von albert 27.05.2009 18:10

mhja, so weit hätt ich eigentlich auch denken können... dass der mehrventiler die leistung halt erst später hat... V6 30V?

#52 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von quattrofahrer 27.05.2009 18:12

avatar

5 Ventile pro Zylinder sind zusammen 30.

#53 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von Coupe Berlin 07.06.2009 23:21

Zitat von Mad Dog
Weil ein Mehrventiler bei höheren Drehzahlen einen größeren Füllgrad als ein 2-Ventiler hat (speziell @ Coupe Berlin: Getunete Motoren mal außen vor ). Daher die größere Drehzahlfreude bzw. höhere Nenndrehzahl.

Wenn Du jetzt zwei Motoren mit gleicher Nennleistung vergleichst, der Mehrventiler seine Nennleistung aber 500..1000 U/min später hat, dann hat er im Umkehrschluß weniger Hubraum als der 2-Ventiler.
Wenn der Mehrventiler verglichen mit dem 2-Ventiler nun keine zusätzlichen "technischen Klimmzüge" macht, hat er aufgrund seines geringeren Hubraums einen Drehmomentnachteil bei niedrigen Drehzahlen.




Na ja, ganz so einfach ist es nicht! Hat da eher etwas mit dem Einströmverhalten und der Gasgeschwindigkeit zu tun.

Ein 2 Ventiler hat naturgemäß kleinere Kanäle, daraus resultiert das die gleiche Gasgeschwindigkeit früher erreicht wird als bei grosseren Kanälen. Daher ist bei geringerer Drehzahl im Idealfall das gleiche Drehmoment verhanden, was bei grösseren Kanälen erst bei höherer Drehzahl erreicht wird. Nachteil der kleineren Kanäle- es ist halt früher Feierabend- irgendwann geht einfach nicht mehr durch.

Das 2 Kriterium ist das Einströmverhalten. Bei einem 2 Ventiler "rotiert die Füllung kreisförmig in den Zylinder (nennt sich "swirl-effekt"), was ebenfall bei geringen Drehzahlen zu einer guten Füllung führt- Nachteil irgendwann gehts halt nicht schneller

Beim 4 Ventiler dagegen versucht man die Strömung asynchron an den Einlassventilen vorbei zuleiten macht die Füllung ein Rolle sozusagen, was für hohe Drehzahlen gut ist

Es gibt Hersteller (z.B. Toyota) die beide Funktionen einströmverhalten haben. Von den 8 Einlassventilen werden bis 4500U/min nur 4 genutzt, die anderen 4 werden mittels klappen abgesperrt.

Soweit die Theorie. In der Praxis haben wir so ziemlich alle das Problem, das unsere Motoren alle durch die Bank Drosselmotoren sind, da damals die Leistungen noch nach Versicherungsklassen gebaut wurden. Dazu kommen noch Werksinterne Marketing-Phylosophien.
Daher wurde ich Werksangaben (noch dazu aus unterschiedlichen Zeitepochen) nicht unbedingt als Refernz für Erklärung nehmen.

Alle Motoren auf Optimum ihrer Möglichkeiten getrimmt wird es wohl so aussehen, das der 2 Ventiler bis zu einer gewissen Drehzahl besser geht, der 4ventiler ihn irgendwann überholt und der Turbo davonflammt, sobald ein positives Vorzeichen im Saugrohrdruck steht (da reicht schon die 2 Stelle nach dem Komma).

#54 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von schorsch9999 07.06.2009 23:43

avatar

So, und nachdem wir das jetzt auch Ausführlich geklärt haben, können wir vielleicht wieder zum eigentlichen Threadthema zurückkommen???

#55 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von quattrofahrer 07.06.2009 23:51

avatar

Zitat von schorsch9999
So, und nachdem wir das jetzt auch Ausführlich geklärt haben, können wir vielleicht wieder zum eigentlichen Threadthema zurückkommen???



ja genau... aber immerhin hat er auch einen sehr wichtigen satz zum Thema gesagt...



Zitat von Coupe Berlin
....sobald ein positives Vorzeichen im Saugrohrdruck steht (da reicht schon die 2 Stelle nach dem Komma).



Und genau das ist der springende Punkt... denn diese 2.Stelle nach dem Komma ist auch schon bei sehr niedrigen Drehzahlen erreicht.

#56 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von taschkent1 08.06.2009 22:34

avatar

ich bin wieder da,
es ist ganz schön viel geschrieben wurde.
Die Test´s werden bald durchgeführt

#57 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von Coupe Berlin 08.06.2009 23:30

Zitat von quattrofahrer


Und genau das ist der springende Punkt... denn diese 2.Stelle nach dem Komma ist auch schon bei sehr niedrigen Drehzahlen erreicht.



Je nach Luftbedarf des Motors und Liefergrad des Turboladers (drehen tut der ja immer, wenn der Motor läuft).

#58 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von ZUM 03.01.2010 13:23

avatar

Auch wen dieser Thread etwas älter ist, habe ich dazu ein paar Bemerkungen: Wir hatten bis jetzt 2 90 20V quattro's, diverse Typ 85 quattro's (HY, JT, JT gemacht und NG), ein S2 (3B) Coupé, einen S2 Avant und zu guter letzt mein Uri. Der Uri ist im Gewicht so in etwa mit einem 90 20V quattro oder Coupé 20V quattro zu vergleichen. Bei meinem Uri ist neben dem RS2-Step auch ein kurzes Saugrohr und eine entsprechende Abgasanlage verbaut. Gegen dieses Auto hat, mit einem Drehzahllimit von max. 3'000 U/min keines, der vorher genannten Fahrzeuge nur einen Hauch einer Chance! Das Turboloch ist kaum mehr vorhanden und wenn dann nur bei etxtrem tiefen Drehzahlen von deutlich unter 2'000 U/min. Bei 2'500 U/min habe ich bereits 1 Bar Ladedruck und das max. Drehmoment von um die 500 Nm steht bei 2850 U/min zur Verfügung. Da hilft beim Sauger auch kein 2.5l-Umbau mehr. Das S2 Coupé hängt, trotz Serienlader deutlich schlechter am Gas. Der S2 Avant hingegen wieder besser. Ist aber wegen dem Gewicht sicher kein Sprinter.


Gruss Markus

#59 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von Schinderhannes 07.01.2010 00:27

avatar

Blöde Frage - wo ist der Unterschied zwischen dem RS2 und dem S2 ? Besteht der "nur" beim Ladedruck oder hat er auch größere Ventile ??

#60 RE: Vergleich 20V Sauger vs 20V Turbo bei niedrigen Drehzahlen von quattrofahrer 07.01.2010 00:33

avatar

Zitat von Schinderhannes
Blöde Frage - wo ist der Unterschied zwischen dem RS2 und dem S2 ? Besteht der "nur" beim Ladedruck oder hat er auch größere Ventile ??



Nee... der RS2 hat nen anderen Krümmer, anderen Turbolader, Einspritzdüsen, Benzindruck, Ladedruck, Auslassnockenwelle, Software, Luftfilterkasten, LMM, LLK, Hosenrohr, Kats...

Naja das sollte es dann so ca gewesen sein...
Aber was hat diese Frage mit dem Topic zu tun?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz