#1 RE: Boschdüsen von MSDOS 14.03.2010 09:29

avatar

Hallo Zusammen,

ich habe diesen Winter meinen 7A Motor zerlegt gehabt, um ein Paar kleine Änderungen und Reperaturen durchgeführt. Unter anderen wollte ich Bosch Düsen verbauen. Mein Problem ist das die nicht dicht sind. Und zwar so undicht, das der Motor nicht einmal angesprungen ist. Kann mir jemand ein Paar Tips zum Einbau geben? Vorallem die Größe des O-Rings an der Einspritzseite. Muss ich die Bezinleiste anpassen?
Es gibt ja bestimmt eine Höhendifferenz, trotz Adapter. Außerdem würde ich gern mal wissen, wo man die Blechclipse bekommt, um die Düse und den Adapter zu verbinden?



Grüße Marcus

#2 RE: Boschdüsen von Bullet 14.03.2010 10:09

Servus,

Also blechclipse hab ich z.B gar net gebraucht !
Glaub da schorsch hat welche verbaut (auf den bildern zu sehen)
Aber dicht ist alles bei mir, die benzinleiste wird ja sowieso da drauf gedrückt, durchs anschrauben an die saugbrücke.

Also ich tipp mal drauf das du falsche oder schlechte o ringe hast.
Oder irgendwas anderes nicht so ganz hinhaut.
Die leiste musst du keineswegs bearbeiten.

Neues ventil rein, o ringe drauf, adapter drauf, leiste drauf.
So hats bei mir geklappt
Viel glück

#3 RE: Boschdüsen von Bullet 14.03.2010 10:11

Ähm,

etz seh ich grad, sind die unten undicht ? nicht oben an den ringen ?
Hast schon den alten gummi unten raus gemacht und des weng gesäubert oder ?

MFG

#4 RE: Boschdüsen von MSDOS 14.03.2010 10:18

avatar

ja klar ist alles sauber und die alten Dichtungen sind auch raus. Wenn es oben undicht wäre, wären die Düsen auch feucht gewesen. Waren es aber nicht.

#5 RE: Boschdüsen von MSDOS 14.03.2010 10:19

avatar

Vielleicht hat ja jemand die Größen der O-Ringe?

#6 RE: Boschdüsen von Bullet 14.03.2010 10:25

Aber die Oringe unten sind ja schon von haus aus drauf gewesen ?!
Ich denke das des sehr komisch wäre, es sei den der azubi hat andere draufgesteckt, lol.
also der düsenaustritt, (der knubbel) ist ja viel kleiner als orginal, die führung ist somit beschi..en.
Ich hab weng fett auf die o ringe, sitz sauber machen, und auf nen guten sitz der ventile beim festziehen achten. Sonst gabs da eigentlich keine probleme.

#7 RE: Boschdüsen von audiavus 14.03.2010 15:22

avatar

nur dass er die neue Version der düsen hat, die is glaub etwas kürzer als die alte, die wir haben....

#8 RE: Boschdüsen von schorsch9999 14.03.2010 19:57

avatar

Die Clipse brauchst du nicht, falls du sie aber doch verbauen willst, die gibt es bei Audi z.B. vom V6 (2,8l)

Wenn die EV undicht sind, sind entweder die O-Ringe verquetscht oder sitzen nicht richtig.

#9 RE: Boschdüsen von MSDOS 14.03.2010 20:46

avatar

Danke Leute, schau ich nochmal....

#10 RE: Boschdüsen von Bleuq20V 15.03.2010 15:08

avatar

Did you clean the holes before putting in the injectors?

#11 RE: Boschdüsen von Bleuq20V 24.12.2010 14:10

avatar

I made an adjustment to the inlet manifold.
I think that the holes in the manifold are not deep enough, i made the holes 2mm deeper so the o-ring goes complete in the hole.
Tool is selfmade and holes are 14mm.

[url]
[url][/url]
[url][/url]
[url][/url]

#12 RE: Boschdüsen von Stefan-777 25.12.2010 01:40

Hast du unten die weissen ringe runter gemacht ?????
Bei mir habe ich sie mit einer Zange entfernt sonst wäre es bei mir auch nicht dicht gewesen !!!!

#13 RE: Boschdüsen von Kai 25.12.2010 08:56

avatar

Zitat von Stefan-777
Hast du unten die weissen ringe runter gemacht ?????
Bei mir habe ich sie mit einer Zange entfernt sonst wäre es bei mir auch nicht dicht gewesen !!!!



Hallo

ja, genau das muss man bei den neuen Boschdüsen machen. Hab ich auch gemacht damit die unten dicht werden.

Sonst passen die aber von der länge etc. problemlos, die Clipse braucht man nicht, da die länge genau passt und die Düsen beim anschrauben der Benzingalerie (nennt man das Teil so?) leicht unten in die Dichtung gedrückt wird. Das sitzt quasi perfekt.

mfg Kai

PS: Frohe weihnachten

#14 RE: Boschdüsen von Paulchen 25.12.2010 20:31

Servus,

bei mir sind die Düsen dicht. Habe dazu aber eine andere Frage die mich seit dem Umbau berschäftigt:

Die Originaldüsen gehen ca. 10 mm weit in den Ansaugkrümmer rein, die neuen Boschdüsen sind quasi an der Dichtung zu Ende. Fpto folgt. Jetzt mache ich mir Gedanken über den Einspritzstrahl und Verwirbelungen etc. im Ansaugkanal des Zylinderkopfes.

Evtl. werde ich auch die Bohrung wie gezeigt nach arbeiten. Guter Hinweis

Beste Grüße
Hartwig

#15 RE: Boschdüsen von MSDOS 02.01.2011 19:24

avatar

Also meine sind letztendlich dicht geworden. Habe mir noch die Clips gekauft. Fahre auch schon mehre 1000 km damit. Funktioniert einwandfrei und ist alles dicht.
Mit der Verwirbelung habe ich mir auch schon Gedanken gemacht.
Mein persönliches Fazit zum Umbau. Solange die Originaldüsen funktionieren sollte man es so lassen wie es ist

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz