Seite 4 von 12
#46 RE: rootsgeblaese auf 20v von audikiller 23.01.2008 10:59

wollen wir wetten das die maschine,vorausgesetzt sie ist mechanisch gesund,den kompressor ohne verdichtungreduzierung problemlos verträgt!wenn de ganz sicher sein willst schmeisste noch neue rs pleuellager rein!sie ist stärker als du denkst!

#47 RE: rootsgeblaese auf 20v von Mad Dog 23.01.2008 17:54

avatar

Moin!

Zwei Punkte:

1. Wenn Du z.B. 1,2 bar Ladedruck mit der Originalverdichtung fahren willst, was für Sprit willst Du dann fahren? Flugbenzin?

2. Selbst wenn er ohne mechanische Probleme und Klopfen läuft, wird er trotzdem thermisch deutlich höher belastet.
Das kann durchaus gutgehen, aber ich werde mich hüten zu sagen: "Klar hält der Motor das aus, kein Problem!"
...und nach der ersten längeren Vollgasfahrt auf der Autobahn sind dann bei jemandem, der's gemacht hat ein paar Kolbenböden durchgeschmolzen. Und ich hab' ein paar Tage später eingeschlagene Scheiben und zerstochene Reifen an meinem Auto...

Gruß

Christian

#48 RE: rootsgeblaese auf 20v von Balimann 23.01.2008 19:04

bis 0,5 bar Ladedruck könnte es tatsächlich funktionieren. Immerhin hat der 7A Kolbenbodenkühlung, mit einem Ölkühler werden die Kolben gekühlt.

#49 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 20.08.2008 02:59

Hallo

hat schon jemand mal daran gedacht, evtl. die zündkerzen anzupassen, spricht die verdichtung alleine durch die zündkerzeneinschraubtiefe zu regeln (durch unterlegen von z.b. einer beilagscheibe aus kupfer oder so ähnlich)?

man würde dann vielleicht bestenfalls so 1ccm herausholen können, bringt das was, sofern der zündfunke dann aber nicht mehr seine optimale position hat?

mfg

#50 RE: rootsgeblaese auf 20v von Coupe Berlin 20.08.2008 10:45

Wo ich jetzt hier 3 Seiten über Kolben gelesen hab, Es gibt 82,5mm Kolben für den ABY/ADU von JE Pistons! Der Satz (5 Stück) kostet 1079 ? und reduziert beim Turbo die Verdichtung auf 8,5:1 (gibt es für 86,4mm und 92,8mm KW)

Ebenfalls erhältlich 83mm Kolben für 86,4mm und 95,5mm KW! Verdichtung und Preise sind bei allen gleich!

Seite 42 im Katalog bei www.mft-berlin.de

#51 RE: rootsgeblaese auf 20v von Mad Dog 22.08.2008 13:52

avatar

Zitat von steftn
...hat schon jemand mal daran gedacht, evtl. die zündkerzen anzupassen, spricht die verdichtung alleine durch die zündkerzeneinschraubtiefe zu regeln ... man würde dann vielleicht bestenfalls so 1ccm herausholen können, bringt das was, sofern der zündfunke dann aber nicht mehr seine optimale position hat?...



Vergiß es.

Kann man doch ganz leicht nachrechnen:

Einerseits würde 1 cm³ mehr Brennraum bedeuten, daß wir dann Vot = 50,67cm³ und Vut = 512,57cm³ haben (Rechnung siehe zwei Seiten zuvor). Macht immer noch eine Verdichtung von gut 10,1 bringt also nicht wirklich viel.

Andererseits hat das Kerzengewinde einen Außendurchmesser von 13,8 mm, der Gewinde-Innendurchmesser des Kopfes beträgt etwa 12,8 mm. Macht also einen mittleren Durchmesser von 13,3 mm Fläche = 1,39cm².
Bedeutet: Du müßtest die Kerze für 1 cm³ mehr Brennraumvolumen um gut 7 mm herausdrehen. Was glaubst Du, wie gut dann die Verbrennung ist und wie nach ein paar Vollastfahrten das Gewinde im Kopf aussieht?
Und wie gesagt: Das Ganze bringt gerade mal 2/10 weniger Verdichtung.

Gruß

Christian

#52 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 06.10.2008 22:39

avatar

Kurze Frage mal.

Dachte immernur der Kompressor hat nen Eingang und Ausgang, aber auf diesem Bild sieht man 2 Öffnungen hinten und der Anlschuss wo zb die Adapterplatte raufkäme. Verstehe ich jetzt nicht ganz könnt ihr mir das mal erklären?



Mir kahm heut plötzlich die Idee einen Kompressor an meinen 90er zu packen, erstmal, ohne LLK, Verschlauchung anpassen, mechanische Ladedruckregelung ran und mal schauen was es bringt.

Maximaler Ladedruck sollte so 0,3-0,4 Bar sein.

Fahre meistens noch auf Autogas, Vorteil höhere Oktanzahl, Nachteil weniger Innenkühlung.

Ich hoffe auf eine Leistung von ca. 190-200 ps. Sollte halt nur ein kleiner Umbau sein. LLK könnte ich später noch nachrüsten.

Vorerst aber noch Spinnerei es sei denn ich komme mal günstig an son teil ran.

Dazu käme noch das der Kompressor über einen Keilriemen angetrieben werden müsste......

#53 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 07.10.2008 18:39

avatar

Hat keiner ne Ahnung? Ich hab da noch weitere Fragen.

Wie wäre es zb mit dem Benzindruckregler. kommt der mit Überdruck klar? ODer müsste da evtl. einer vom s2 her?

Gruss Jens

#54 RE: rootsgeblaese auf 20v von felixm 07.10.2008 18:44

Wie willst du denn die reale Luftmasse ermittel? Da müsste ja noch ein MAP-Sensor verbaut und programmiert werden, oder liege ich da falsch??

MFG

#55 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 07.10.2008 18:46

Zitat von Killa
Hat keiner ne Ahnung? Ich hab da noch weitere Fragen.

Wie wäre es zb mit dem Benzindruckregler. kommt der mit Überdruck klar? ODer müsste da evtl. einer vom s2 her?

Gruss Jens



Da gibts doch einstellbare benzindruckregler, müsste doch so gehen:

http://cgi.ebay.de/BENZINDRUCKREGLER-10-...id=p3286.c0.m14

schau mal unter ebay: eaton kompressor

interessantes thema, den kompressor könnte man schön auf der rechten seite wo normalerweise der klimakompressor wäre anbauen.

#56 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 07.10.2008 18:47

Zitat von felixm
Wie willst du denn die reale Luftmasse ermittel? Da müsste ja noch ein MAP-Sensor verbaut und programmiert werden, oder liege ich da falsch??

MFG



den luftmassenmesser muss man vor den kompressor schalten, dann müsste es funzen.
evtl. ist ein größerer luftmassenmesser von nöten, da auch der luftdurchsatz steigt, aber ob das das steuergerät noch verarbeiten kann??

#57 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 07.10.2008 18:52

Man könnte auch einfach mal den kompressor verbauen (wo der klimakompressor is) und dann den luftmassenmesser vor den kompresser anbauen. Das müsste vom platzbedarf realisierbar sein (der ölfilter könnte aber wohlmöglich stören).

ich würde am anfang keinen ladeluftkühler verwenden und "einfach" den kompressor mit den saugrohr des 7a verbinden, müsste eigentlich schön funzen...
und dann bräuchte man ein ladedruckregelventil dass man noch dazwischenschaltet.

nun startet man den motor erst einmal ohne ladedruck. dann erhöht man über ein einstellbares druckventil langsam den ladedruck und dann sieht man ja, ob das motorsteuergerät damit klarkommt. Der Motor wird wahrscheinlich so schnell nicht verrecken, eher geht das steuergerät in den notlauf.
Probieren geht über studieren

mich juckt das thema schon länger, schade, dass es noch keiner ausprobiert hat...

#58 RE: rootsgeblaese auf 20v von felixm 07.10.2008 19:02

Zitat von steftn
den luftmassenmesser muss man vor den kompressor schalten, dann müsste es funzen.
evtl. ist ein größerer luftmassenmesser von nöten, da auch der luftdurchsatz steigt, aber ob das das steuergerät noch verarbeiten kann??



Da wären wir wieder bei den Vermutungen! Mal schauen was die Profi's meinen...

MFG

#59 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 07.10.2008 19:07

avatar

@ steftn

Genau so hätte ich mir das gedacht wie du es schreibst. ERstmal austesten ob die MPI das überhaupt verarbeiten kann.

Mir geht es auch nicht darum das letzte quentchen an Leistung aus dem 7a zu kitzeln, sondern einfach mal schauen ob es machbar ist und das evtl. auch erstmal ohne STG anpassung.
Das ganze ohne Änderungen am Motor, deswegen auch höchstens 0,3-0,4 bar LD. Wenn dann 190-200 PS rauskommen bin ich voll zufrieden.

Deswegen auch vorerst die einfachtse Variante ohne LLK. Wenn das ganze funzt rüstet man einen nach. Will auch kein Vermögen in das ganz investieren.

Der REgler bei Ebay ist auch interessant, wenn der auch mit Überdruck klar kommt wäre das ja ideal.

#60 RE: rootsgeblaese auf 20v von Coupe Berlin 07.10.2008 19:24

Zitat von Killa
Kurze Frage mal.

Dachte immernur der Kompressor hat nen Eingang und Ausgang, aber auf diesem Bild sieht man 2 Öffnungen hinten und der Anlschuss wo zb die Adapterplatte raufkäme. Verstehe ich jetzt nicht ganz könnt ihr mir das mal erklären?





Von den 2 Öffunug könnte eine für den By Pass sein (gibt es bei den G-Lader Motoren zumindest)!

Ohne Steuergerätanpssung wirst du das Pedal nie durchtreten können!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz