Seite 9 von 12
#121 RE: rootsgeblaese auf 20v von Balimann 29.10.2008 09:24

welchen Druck er erreicht kann man nicht ersehen. Dafür ist entscheidend, welcher Motor sich dahinter verbirgt. Die Daten wie Volumen, Druck und Drehzahl sind gegebene Größen während der Wirkungsgrad dargestellt wird. Das ganze ist wie eine Funktion, nur, dass sie hier nicht nur von x sondern eben vom Durchfluss und dem Druck abhängt und noch die Linien konstanter Drehzahl eingezeichnet wurden.

#122 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 29.10.2008 16:41

avatar

Danke dir,
aber laut diagramm sind 16000 ja schonmehr als der Kompressor überhaupt sollte. Wollte ihn also nicht mit gewalt zerstören.

Aber denke ich habe somit einen Richtwert und werde damit erstmal arbeiten. Drehe den motor ja nun auch nicht immer aus und wenn dann nur kurz. Fahre sonst eher ruhig.

#123 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 01.11.2008 14:14

avatar

Hier mal kurz was zur Haltbarkeit der original Kolben.

Zitat
Kurzerhand wurde ein noch vorhandener 7A-Motor teilweise modifiziert und mit originalen!!! Kolben unter die Luftpumpe geschnallt. Wir hofften, einen Lauf komplett fahren zu können bevor er uns um die Ohren flog. Doch die damalige Qualität aus dem Hause Audi überraschte alle. 10,39s und ein nicht geplatzter Motor waren das Resultat. Der Motor hielt die komplette Saison, incl. Bergrennen und Rundstrecke und zig Läufen auf der viertel Meile. Und nichtmal danach war irgendetwas müde.



Stammt von hier.

http://www.drag-racer.de/historie-details.html

Keine Ahnung wie hoch die Verdichtung war.....

Gruss Jens

#124 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 02.11.2008 22:09

avatar

Da ja leider keiner was zu LAdedruckregelung sagen konnte ist mir gerade was eingefallen.

Ich könnte doch am einfachsten ein (oder 2 wenns nötig ist) geschlossenes Blow off bzw. Schubumluftventil zur Ladedruckregelung verwenden. Klemme diese einfach in die Druckseite, stelle auf 0,3 - 0,4 bar überdruck ein und führe dann wenn das Teil öffnet den Druck zurück zur saugseite.....

Einfach aber ich denke möglich oder was meint ihr?



EDIT. Ich depp, es steht sowas ja schon auf Seite 7 aufgezeichnet ausm Opelforum, da hab ichs noch nicht ganz gerallt.....

#125 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 03.11.2008 21:24

avatar

So hab gestern mal nen Plan gemacht wie ich mir das vorstelle.

Das 2.te offene Pop Off würde ich dafür nehmen falls das erste den Druck nicht bewältigen kann bei geschlossener DK. Der Ablassdruck wird aber höher eingestellt nicht das es einfach so los geht (würde so 0,5 - 0,6 bar nehmen).

Benzindruckregler wie gewohnt an der Ansaugbrücke.

Muss ich am Taktventil für den Aktivkohlefilter ein Rükschlagventil montieren?

Und die Lösung mit der Kurbelgehäuseentlüftung wäre wirklich ne Notlösung, denke mal da wird zuviel Öl irgendwann in den Kompressor gespühlt.

Was würde eigentlich passieren wenn man auf die Öffnung der KGE die in den Saugschlauch führt einfach nur nen Filter drauf macht?

Gruss Jens

#126 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 10.11.2008 17:36

avatar

Hat keiner ne Antwort auf meine Fragen? Wie schauts mit den Rückschlagventilen aus. Wo sollten die überall hin.

Taktventil?

#127 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 10.11.2008 17:39

Zitat von Killa
Hat keiner ne Antwort auf meine Fragen? Wie schauts mit den Rückschlagventilen aus. Wo sollten die überall hin.

Taktventil?



Also ich würde die Leitung zum Saugrohr vom Aktivkohlefilter in die Kompressorsaugseite verlegen, bzw. wenn du eh keinen Tüv drauf bekommst einfach weglassen

#128 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 10.11.2008 17:41

Zitat von Killa


Muss ich am Taktventil für den Aktivkohlefilter ein Rükschlagventil montieren?

Und die Lösung mit der Kurbelgehäuseentlüftung wäre wirklich ne Notlösung, denke mal da wird zuviel Öl irgendwann in den Kompressor gespühlt.




Das Öl in den Kompressor muss nicht umbedingt negative Folgen haben! Der Kompressorlader wird dadurch geschmiert und die Lebensdauer erhöht sich evtl. dadurch

#129 RE: rootsgeblaese auf 20v von schorsch9999 10.11.2008 21:54

avatar

Öl im Ansaugsystem setzt die Klopffestigkeit herunter, und somit sollte klar sein, das Öl da möglichst nichts zu suchen hat

#130 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 10.11.2008 21:58

Zitat von schorsch9999
Öl im Ansaugsystem setzt die Klopffestigkeit herunter, und somit sollte klar sein, das Öl da möglichst nichts zu suchen hat



Ok, und dass ist vor allem beim Aufgeladenen 7a ohne Verdichtungsreduzierung der fall...

Also da hilft entweder ein ölabscheider, oder wenn einen die legale Fahrzeugzulassung egal ist, einfach die Kurbelgehäuseentlüftung ins freie legen
Aber ich schätz mal mit den Kompressorumbau erlischt sowiso die Fahrzeugzulassung und ob man einen Tüv bekommt ist auch fraglich.

#131 RE: rootsgeblaese auf 20v von Coupe Andy 11.11.2008 17:27

avatar

Hallo,

@killa: was willst du eigentlich mit dem offenen BOV??

Mfg Andy

#132 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 12.11.2008 21:26

avatar

@ andy

ICh weiss nicht ob das eine geschlossene BOV in der Lage ist den gesamten Ladedruck abzulassen wenn die DK geschlossen wird. Es wird ja kontinuierlich weiter gepumpt solange der Motor dreht, ist ja nicht wie beim Turbo.

Deswegen hätte ich zur LD Regelung das geschlossene genommen, und falls es für das zuviel wird bei plötzlich schliessender DK kann das offene die restliche Luft ablassen.

Gruss Jens

Wie siehts aus mit den Auslassventilen? Wie heiss darf das ganze denn werden. Hab jetzt die Agbastempanzeige verbaut aber den Fühler noch nicht verbaut deswegen hab ich noch keine Werte wie heiss das ganze beim Sauger werden darf.

#133 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 13.11.2008 17:52

avatar

Bescheidene Frage.

HAbe den kompressor nun vor mir liegen. Frage mich gerade ob es überhaupt möglich ist die Riemenscheibe zu tauschen.

Die Riemenscheibe sitzt auf der Welle, aber es ist keine Mutter vorhanden sonden nur ein kleines Gewinde welches durch die Welle gebohrt ist.

Wie man hier sieht. Hat jemand ne Idee? Ich befürchte fast die ist n icht zu tauschen, gepresst wird die wohl nicht sein oder?

#134 RE: rootsgeblaese auf 20v von taschkent1 13.11.2008 21:28

avatar

was ist das für Gewinde M8
Probier doch mal Schraube reindrehen vielleicht kannst damit abpressen besser gesagt abziehen

#135 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 14.11.2008 16:53

avatar

Ne das würde nicht gehen, muss mal nen Foto machen.
Man kann sichs vorstellen wie bei der Riemenscheibe der Kurbelwelle, nur das von vorne keine Schraube drinsteckt sonder nur ein Gewinde ist und die Riemenscheibe einfach so auf der Welle sitzt.

Gruss Jens

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz