Seite 10 von 12
#136 RE: rootsgeblaese auf 20v von Balimann 14.11.2008 19:02

Dann realisier das ganze einfach über eine Zwischenwelle die an einer Seite vom Keilriemen angetrieben wird und an der anderen Seite von einem Zahnriemen der auch auf den Kompressor passt.

#137 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 14.11.2008 19:35

avatar

DAs könnte dann nicht nur platztechnisch ein Problem werden.......

#138 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 14.11.2008 23:40

Zitat von Killa
DAs könnte dann nicht nur platztechnisch ein Problem werden.......



Vielleicht könnte man für den Riemenantrieb auch eine Roller-Automatik (Vario/Variomatik) missbrauchen:

http://dl-scout.de/mine/mpics/kif_0357.jpg

Man könnte dann sogar noch die Kompressordrehzahl beliebig ändern und einstellen. Aber einfacher und haltbarer ist es wohl mit einen Austauschbaren Riemenrad.

ODER: Ein altes manuelles Mopedgetriebe dazwischenzuschalten wär auch mal cool

Außerdem muss man sich sowiso überlegen, wie man das mit der Zentralriemenscheibe an der Kurbelwelle macht:
Man müsste sich dann eine Riemenscheibe komplett neu drehen und eine Scheibe mit Flachrippenriemen dazubauen.
Oder man könnte sich auch nur eine einzelne Flachrippenriemenscheibe drehen und sie auf der Zentralschraube oder an den Schwingungsdämpfern befestigen??

#139 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 15.11.2008 13:14

avatar

@ steftn
Dazu sag ich jetzt mal nix

Hier nochmal ein Bild des ganzen etwas genauer.

#140 RE: rootsgeblaese auf 20v von Coupe Andy 15.11.2008 19:43

avatar

Hallo,

ich versteh halt trotzdem nicht wieso du ein offenes nimmst, hört sich beim Kompressor beschissen an und macht wahrscheinlich der Motorsteuerung unnötige Probleme. Habt ihr euch eigentlich schon mal gedanken gemacht ob ein keilriemen genügen Kraft für den Kompressor übertragen kann, hab da irgendwie bedenken!?

Mfg Andy

#141 RE: rootsgeblaese auf 20v von Killa 16.11.2008 13:21

avatar

Naja wenns ein Rippenriemen schafft warum sollte es ein Keilriemen nicht schaffen?
Über den Rippenriemen laufen im Normalfall ja noch andere Aggregate, deswegen ist der auch so breit.

Ist eh alles erstmal probieren und testen ob es überhaupt möglich ist.
Vielleicht scheitert es ja schon viel vorher an der Montage oder sonstwas. Ich nehme das Projekt nicht allzu ernst, entweder es klappt oder es klappt nicht.

Und wegen dem offenem BOV, das schaltet ja wenn überhaupt nur bei geschlossener DK durch, aber scheisse anhören tut sich das nicht wie ich finde. Sind ja genug Videos im Umlauf wo man das hört, der Kompressor hört sich viel schlimmer an finde ich.

Gruss Jens

#142 RE: rootsgeblaese auf 20v von audikiller 16.11.2008 19:00

beim polo g40 ist der g-lader auch von 2 winzig dünnen keilriemchen angetrieben und das sehr problemlos.

#143 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 02.12.2008 17:03

So, anbei mal ein paar Bilder von Mercedes, wie so eine Kompressoraufladung funzt:

Also da hab ich mir nix selber dazugedichtet, sondern die Bilder sind ORIGINAL von Mercedes!!!! Nun könnt ihr mal schaun ob die Drosselklappe vor oder nach dem Kompressor is...

#144 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 02.12.2008 17:05

#145 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 02.12.2008 17:09

#146 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 02.12.2008 17:15

Und hier der Regelzustand im UNTEREN Lastbereich:



#147 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 02.12.2008 17:17

Der MITTLERE Lastbereich wird durch die Umluftklappe GEREGELT (sprich die Umluftklappe wird periodisch fast geöffnet und fast geschlossen)

#148 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 02.12.2008 17:19

Bei VOLLLAST ist die Umluftklappe geschlossen:


#149 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 02.12.2008 17:22

#150 RE: rootsgeblaese auf 20v von steftn 02.12.2008 17:23

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz