Seite 1 von 2
#1 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Killa 26.12.2011 19:26

avatar

Obs das bringt....


http://www.youtube.com/watch?v=lLA5POICc3Q&feature=related

Gruss Jens

#2 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Bullet 26.12.2011 19:42

Hab ich auch letztens gefunden

Man beachte mal den Leerlauf, bzw. die Gasannahme.
Grauenhaft.
Ich denke das ist einfach zu schwer zum abstimmen und vom nutzen her denk ich bringt das nicht viel. vielleicht 2 -3 PS wenns klappt.
Denn ein kleiner mann kann aus einem noch so großen krug trinken. wenn nichts mehr rein geht, geht nichts mehr rein

Auserdem wird das den Tüv wohl sehr interessieren geschweige denn abgasverhalten

#3 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von audiavus 26.12.2011 21:12

avatar

das Saugrohr ist so konstruiert, das alle Zylinder etwa dieselbe Füllung abbekommen. das was der gebastelt hat ist eher Kontraproduktiv

#4 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Stefan-s2 27.12.2011 11:17

So blöd finde ich das garnet nur muss das eben abgestimmt werden. Ist ja fast wie eine einzeldrossel. Wenn das sauberabgestimmt wird ist der bestimmt übelst gifitg von dem Gasannahme her. Das scheint eine Freie Spritze zu sein da kein LMM und kein und kein Poti

MfG Stefan

#5 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von audipower 27.12.2011 12:06

avatar

Naja, von der Idee her nicht schlecht, aber von der Warmluftansaugung halte ich gar nichts.

Das ist doch ein Rechtslenker na dann, bei denen auf der Insel ist doch einiges anders was "TÜV" betrifft

#6 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Stefan-s2 27.12.2011 12:17

Stimmt das mit der Warmluft hätte man deutlich besser machen können.

MfG Stefan

#7 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von audiavus 27.12.2011 16:42

avatar

Zitat von Stefan-s2
Ist ja fast wie eine einzeldrossel.



naja, einzeldrossel ist was ganz was anderes, da ist SICHER dass alle 5 dieselbe Anströmung bekommen, hier mit sicherheit net.....

#8 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Stefan-s2 27.12.2011 18:34

Das ist in dem Fall auch nicht relevant da ein Sammler vorhanden ist. Und es ist ja auch genau paralell zur orginaldrossel gemacht worden. Also wird der Sammler sehr schnell gefüllt. Solte schonmal ordentlich bessere Werte als orginal haben das Teil. So blöd ist die Idee echt net.

MfG Stefan

#9 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von audiavus 27.12.2011 20:26

avatar

eben darum gehts. der Sammler hat ne vorgesehene Geometrie, da hilfts nix einfach dasselbe teil spiegelverkehrt dranzubauen. so Zerstört man eben den Sammler Effekt....

#10 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Stefan-s2 27.12.2011 21:47

Würde ich in dem Fall net sagen ich würde sogar aus der Anordnung der Drosselklappen sagen das die beiden sich gegenseitig beschleunigen. Also die Luftsäulen.

MfG

#11 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Karl S. 29.12.2011 01:02

Hi,

so wie ich das sehe, behindern sich die Luftsäulen in diesem Falle gegenseitig.

Gruß,

Karl

#12 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Stefan-s2 29.12.2011 11:58

Müsste man mal auf ne Fließbank setzen das ganze. Wäre sicher interressant.

MfG Stefan

#13 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von matze 29.12.2011 14:55

fließbank kann dir aber nix zum dynamischen verhalten der Brücke sagen.
das beeeinflusst maßgeblich die nockenwelle......

gruß Matze

#14 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von Cavalera B4 29.12.2011 22:52

Das problem wird auch sein das wie mann im video sieht kein luftmassenmesser intstll. ist und dies wahrscheinlich auch recht schwiertig zu bewerkstelligen sein... würde mann da einen benötigen oder gar zwei.. ^^

#15 RE: Ansaugbrückentuning mal anders von audiavus 30.12.2011 06:14

avatar

das geht schon mit ner Freiprogrammierbaren und nem MAP Sensor

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz