Seite 3 von 7
#31 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von 20V-Seppel 08.08.2007 10:29

avatar

Und zu dem sind die 7A Nockenwellen die schärfsten die Audi je gebaut hat.
Deswegen kloppen sich auch die S2 Schrauber, um die Nockenwellen zu bekommen, weil sie mit die besten Nockenwellen ab 400 PS sind

#32 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von MightyFighter 08.08.2007 11:19

avatar

Erstmal Glückwünsch zum wieder erweckten 2,5er

Zwecks den Nocken da geht wirklich was, wo du schon ab 2000u/min Leitungsgewinn hast
Hab mal bei debilas Nachgefragt ob man ne möglichkeit hat übers gesamte Drehzahlband nen Leistungszuwachs bekommt

debilas gibt für den Motor ein direkt getestetes Profil an, mit 262° und einem Ventilhub von 10,9mm.
die Mehrleistung beträgt 15PS.
Im ganzen Drehzahlbereich mehr Leistung ab 2000U/Min.

Das wäre doch noch was für dich schorsch kostet um die 370? wenn du nen satz nocken zu die hin schickst zum umschleifen

#33 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von Balimann 08.08.2007 11:30

Muss ja nicht ein Satz sein, da die Auslassnocke beim 7A im Serienzustand wirklich völlig ausreichend ist. Hier ist die Kopfbearbeitung mit den anderen Ventilen viel wichtiger!

#34 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von power_of_five 08.08.2007 12:46

avatar

Zitat von 20V-Seppel
Und zu dem sind die 7A Nockenwellen die schärfsten die Audi je gebaut hat.
Deswegen kloppen sich auch die S2 Schrauber, um die Nockenwellen zu bekommen, weil sie mit die besten Nockenwellen ab 400 PS sind



Ich glaub das die vom NM 20V noch schärfer sind, aber auch schwerer zu bekommen.

@ Schorsch

Fährst du auf nen Quattro - Rollenprüfstand?

200 - 220 PS, bei dem Aufwand?!? Da sollte doch wohl schon ein wenig mehr drin sein.

Mfg Martin

#35 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von Mad Dog 08.08.2007 16:44

avatar

Zitat von MightyFighter
...Das wäre doch noch was für dich schorsch kostet um die 370? wenn du nen satz nocken zu die hin schickst zum umschleifen



Ganz so einfach ist das bei den 7A-Nocken aber nicht. Wenn da mehr Öffnungswinkel und Ventilhub bei 'rumkommen soll, dann muß logischerweise der Nocken-Grundkreis verkleinert werden. An die Nockenspitze werden die wohl kaum was anschweißen...

Die originale 7A-Einlaßnocke hat 9,6mm Ventilhub und einen Grundkreis von 38mm (Durchmesser). Soll die originale Einlaßnocke auf 10,9mm Hub umgeschliffen werden, so muß der Grundkreis von 38 auf 35,4mm abgedreht werden... Und somit ist wiederum die "Vorspannung" der Hydros geringer. Ich glaube kaum, daß die einfach so 1,3mm mehr Abstand GrundkreisVentilschaft ausgleichen...

Dbilas gibt zwar ganz offiziell Preise für's Umschleifen an (Welle mit 10 Nocken: Nr.40.040.010 -> 183.86 ?), jedoch ist das bei Weitem nicht für alle Wellen machbar. Für die 1,8er 4-Zylinder-20Vs machen sie's (367.72?). Aber die 5-Ender-20V-Wellen stehen nicht als Umschleif-Angebot drin. Grund: Siehe oben...
Bleibt bei dbilas also nur der Kauf des Satzes (ab 818.48 ?). Oder eben bei Schrick schauen. Die bieten nämlich 260er-Ein- und Auslaßnocken einzeln an (offizieller Preis 410,- plus Märchen je Welle). Übrigens ebenfalls mit 10,9mm Ventilhub und dem vielzitierten "Swing-boost-Effekt".

Wie die Schrick-Einlaßwelle läuft, kann ich Euch vielleicht nächste oder übernächste Woche berichten.

@power_of_five: Nein, die NM-Wellen sind nicht schärfer. Die etwas höhere spezifische Leistung gegenüber dem 7A ist in erster Linie im nicht vorhandenen Kat zu suchen.
Übrigens: Was die offiziellen Angaben der Gradzahlen der 7A-Wellen angeht, bin ich ganz klar der Meinung, daß diese nicht stimmen. Meiner Meinung nach ist die Einlaßwelle mit ihren 224 Grad (bezogen auf 1mm Ventilhub) falsch angegeben. Ich habe vor einiger Zeit eine 100%ige Schablone eines 7A-Auslaßnockens gemacht. Und diese paßt bei gleichem Grundkreis problemlos auf einen originalen 7A-Einlaßnocken (sogar mit ein paar Grad Winkelspiel), obwohl dieser laut Leitfaden 5 Grad mehr als der Auslaßnocken haben soll...

Weiterhin sind sich die Profile von originaler Einlaß- und Auslaßnocke sehr ähnlich (die eigentliche Spitzen-Form des Nockens).
Bei gleichem Grundkreis und 0,6mm mehr Hub (die Hubangaben im Leitfaden stimmen!) ist es also durchaus logisch, daß die Auslaßnocke mehr Öffnungswinkel als die Einlaßnocke hat.

Gruß

Christian

#36 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von schorsch9999 08.08.2007 19:33

avatar

Zitat von MightyFighter
debilas gibt für den Motor ein direkt getestetes Profil an, mit 262° und einem Ventilhub von 10,9mm.
die Mehrleistung beträgt 15PS.
Im ganzen Drehzahlbereich mehr Leistung ab 2000U/Min.


Das glaube ich schonmal nicht, feste Steuerzeiten (Nokenwellen) sind immer ein Kompromiss.
Entweder untenraus oder obenraus mehr Leistung. Beides geht nur mit einer variablen Nockenwellenverstellung!
Die Seriennocken sind ein Kompromiss aus beidem, untenraus guter LL bzw. Abgaswerte und obenraus eine ausreichende Leistung.

Und selbst wenn die Wellen beim original 7A gute Werte bringen, heißt das noch lange nicht das diese beim 2,5l genauso funktionieren (andere Gasgeschwindigkeiten, bzw. Schwingsäulen...).

Und wie schon gesagt scharfe Nocken UND Aluschwung vertragen sich nicht sehr gut, und ich hab keine Lust mit 1200 1/min. LL-Drehzahl zu fahren

Also bei meinem bleiben erstmal die Seriennocken verbaut, ihr könnt es bei euren Umbauten gerne anderst machen.
Wenn ihr dann eine NW gefunden/getestet habt, die untenraus nicht schlechter und oberaus besser als die Serienwelle ist, kann ich immer noch umrüsten

@ power_of_five
Ich spreche von realistischen Leistungserwartungen!!!
Auch wenn der Prüfstand 250 PS und mehr ausspucken würde, heißt das noch lange nicht, das er die auch wirklich hat. Stichwort Toleranzen!!!
Und ja, natürlich muß ich mit meinem Quattro auf einen Allradprüfstand

@ Mad Dog
Habe bis jetzt die Lambdawerte noch nicht gemessen, das erfolgt wenn er eingefahren, also voll belastbar ist.
Ich wede dir die Werte nachreichen, sobald sie vorliegen.

#37 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von Coupe Andy 08.08.2007 19:51

avatar

Hallo,

von mir auch noch herzlichen Glückwunsch!! Bin mal gespannt wie deiner geht wenn der erst mal eingefahren ist!!

Zitat
200 - 220 PS, bei dem Aufwand?!? Da sollte doch wohl schon ein wenig mehr drin sein.



Ich geh auch mal von ein bisschen was über 200PS aus. Sauger PS sind halt einfach keine billigen PS. Das schöne beim 2,5er ist halt das Fahrgefühl und der etwas andere Klang...

Mfg Andy

#38 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von schorsch9999 08.08.2007 19:55

avatar

Zitat von Coupe Andy
Sauger PS sind halt einfach keine billigen PS. Das schöne beim 2,5er ist halt das Fahrgefühl und der etwas andere Klang...

Genau so ist es, wer mehr will kann ja immer noch einen Turbo einbauen

#39 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von 20v-Coupe 08.08.2007 21:45

avatar

Also von mir auch noch Glückwunsch und bin dann schonmal gespannt, wie der sich anhört...
Bis zum 25. wirst ihn ja auch eingefahren haben, oder?

#40 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von schorsch9999 08.08.2007 21:50

avatar

Zitat von Quattro Driver
Bis zum 25. wirst ihn ja auch eingefahren haben, oder?

Kann ich noch nicht versprechen, bin erst bei etwas über 500 km. Aber selbst wenn er eingefahren währe, mit der STG-Abstimmung wird es bis dahin Zeitlich noch nicht klappen.

Aber keine Angst für eine Ausfahrt reicht es auch so

#41 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von Mad Dog 09.08.2007 10:38

avatar

Zur möglichen Leistung des 7A nur noch ein paar Dinge:

Rein rechnerisch und unter Voraussetzung gleicher Füllgrade ergeben sich durch den Hubraumzuwachs je nach verwendeter Kolben (82,5er oder 83er) zwischen 12 und 14 PS Mehrleistung gegenüber einem originalen 7A. Die kommen aber ohne Änderung der Peripherie nicht dabei 'raus. Und eine Peripherie-Verbesserung bringt auch beim originalen 7A was.

Die reine Maximalleistung steigt durch das Zeltbierglas Hubraumplus effektiv vielleicht um 10 PS. Der Unterschied ist dort viel mehr im Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich zu sehen, vor Allem da das Hubraumplus (fast) nur auf den gößeren Hub zurückzuführen ist.

Was rein von der Maximalleistung auch ohne 2,5er-Umbau möglich ist:

http://www.ps-systems.at/r520vsaugmotor.html

Allerdings wird natürlich mit steigender Leistung die Alltagstauglichkeit immer weiter eingeschränkt. Die 270PS-Variante wird einen Leerlauf jenseits von Gut und Böse haben.
Und außerdem ist bei jeder Variante immer von "erreichbarer Leistung" die Rede. Das schließt dann sicher die empfohlenen Komponenten (z.B. größere Abgasanlage) mit ein. Schon klar, daß ein völlig originaler 7A mit komplett originaler Peripherie nicht allein durch Nocken und Kennfeld auf 206 PS kommt. Aber 220..230 PS Maximalleistung sind mit einem gut bearbeiteten 7A (größere Back-Cut-Ventile, kräftige Kanalbearbeitung, Nockenwellen, Kennfeld und angepaßter Peripherie) durchaus realistisch.

Ich will damit nur sagen: Wer beim 7A den 2,5er-Umbau macht, sollte weniger auf der Suche nach möglichst hoher Maximalleistung sein, sondern er erfüllt damit eher seinen Wunsch nach besserem Durchzug und Fahrbarkeit.
Für die reine Maximalleistung sind eher tiefgreifende Peripherie-, Ventiltriebs- (mechanisch) und Kopfbearbeitungen (z.B. komplett gekappte Ventilführungen) sinnvoll, um die Leistung dann über die Drehzahl zu holen. Was natürlich deutliche Nachteile im Alltagsbetrieb und der Haltbarkeit mit sich bringt.

Ist eben ein Unterschied, ob man auf der Suche nach 240PS@7000 U/min ist oder 250Nm@4000 U/min...

Gruß

Christian

#42 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von 20v-Coupe 09.08.2007 13:08

avatar

Welches wären denn die kleinen Einsteigermöglichkeiten, um dem 7a mehr Drehmoment untenraus herauszukitzeln?

Ich denke eine 63,5mm Abgasanlage ab Kat würde da schon in die Richtung gehen, oder?

Wo würde der Fächerkrümmer einen Vorteil bringen?

Wie ist es mit dem Metallkat beim 7a?

Gibt es einen Serien-Benzindruckregler, welcher mehr liefert wie der 7a?
So z.B. der vom 6a?

Wie wirkt sich das Saugrohr vom AAH aus?

Vielleicht für manchen blöde Fragen, aber ich trau mich trotzdem

#43 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von Mad Dog 09.08.2007 13:31

avatar

Wofür willst Du einen Regler, der mehr Benzindruck bringt? Damit bekommst Du mit der originalen Software lediglich eine stärkere Beschleunigungsanfettung (im Teillastbetrieb regelt die Lambdaregelung dagegen). Das kann zu etwas mehr Drehmoment führen, aber das kann eine vernünftige Software besser...

Die 4-Strahl-Düsen haben eine deutlich bessere Zerstäubung als die originalen. Nach dem Wechsel der Düsen habe ich den Eindruck, daß er im Leerlauf gleichmäßiger läuft und etwas besser auf's Gas anspricht. Der Durchzug scheint mir subjektiv ebenfalls etwas besser geworden zu sein.

Der Gedanke mit einem längeren Saugrohr (oder besser noch einem Schaltsaugrohr) ist durchaus sinnvoll in Bezug auf mehr Drehmoment im unteren/mittleren Bereich. Aber sag' mir bitte mal, wie Du das Schaltsaugrohr des AAH-V6 an einen Reihen-5er schrauben willst?

Gruß

Christian

P.s.: Bevor Du eine 63,5er-Abgasanlage verbaust, tausch lieber erst mal den Kat gegen einen 200-Zeller. Der Serienkat hat mindestens soviel Rückstau, wie der ganze Rest der Serien-Abgasanlage.

#44 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von audiavus 09.08.2007 17:56

avatar

das is jetzt aber net dem tuner sein ernst oder?

Tuningversion 1:

Zitat
Empfohlene Zusatzteile: Lambda Anzeige, Fächerkrümmer 4 in 1, Ölkühler 13 Reihen, Abgasanlage ab 60 mm, Pleuellager verstärkt, Benzindruckregler, Stahlpleuel, Schmiedekolben


hä?? 4in eins fächer??? kapier ich net...hier gehts doch um den 7A (oder sägte der noch nen zylinder ab? )

und stahlpleuel sind doch bei 36 ps noch net erforderlich, die halten doch locker bis 300 Ps und hat der 7A net serienmäßig schmiedekolben?

Was halt das geile am schorsch sein motor is: der is ausgerichtet auf (hoffentlich ) hohe laufleistung UND nen schönen leistungszuwachs UND absolut alltagstauglich

#45 RE: 2,5l 7A 20V läuft!!! von 20v-Coupe 09.08.2007 18:44

avatar

Zitat von Mad Dog
Wofür willst Du einen Regler, der mehr Benzindruck bringt? Damit bekommst Du mit der originalen Software lediglich eine stärkere Beschleunigungsanfettung (im Teillastbetrieb regelt die Lambdaregelung dagegen). Das kann zu etwas mehr Drehmoment führen, aber das kann eine vernünftige Software besser...


Ja das hab ich nurnoch vom NG, da wurde mir das geraten.

Zitat von Mad Dog
Der Gedanke mit einem längeren Saugrohr (oder besser noch einem Schaltsaugrohr) ist durchaus sinnvoll in Bezug auf mehr Drehmoment im unteren/mittleren Bereich. Aber sag' mir bitte mal, wie Du das Schaltsaugrohr des AAH-V6 an einen Reihen-5er schrauben willst?


Ja beim NG passt da ja die vom PS und ich dachte da mal was über die vom AAH für den 7a gelesen zu haben.
Aber hast Recht, wie soll eine 6er auf einen 5er passen

Zitat von Mad Dog
P.s.: Bevor Du eine 63,5er-Abgasanlage verbaust, tausch lieber erst mal den Kat gegen einen 200-Zeller. Der Serienkat hat mindestens soviel Rückstau, wie der ganze Rest der Serien-Abgasanlage.


Dazu muss ich sagen, dass mein Auspuff langsam durchrostet und schon leise bläst und jetzt habe ich ne Anlage von KER angeboten bekommen.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz