Seite 1 von 2
#1 RE: 20V Motorschaden von Tobin 30.03.2013 13:29

Servus erstmal,

Komme aus 85368 Moosburg und besitze eine Audi Coupe 20V quattro MKB: 7A, leider hatte ich gestern die ersten gravierende Probleme mit dem Auto und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


Nach etwas flotterer Autobahnfahrt hat der Audi gestern ein bisschen das klackern angefangen. Anfangs nur sehr leicht zu spüren, dachte erst das mein Rad evtl. an der Radhausschale schleift.
Erstmal stehen geblieben und nachgeschaut ob irgentwas schleift, aber nix zu sehen. Bin dann noch die paar KM gemütlich richtung Heimat gefahren und das klackert wurde dann immer deutlicher. Mir war dann schon klar, das kommt vom Motor. Bis zuhause hab ich es mir nicht mehr fahren getraut und hab mich heimschleppen lassen.
Ich vermute jetzt mal das ein Pleuellager kaputt ist, hört sich zumindest so an.

So in etwa hört sich mein 20V auch an: http://www.youtube.com/watch?v=UsCuZ9toazw

Jetzt die Frage was machen?
Isses ein Pleuellagerschaden?
Was muss alles erneuert werden wenn ich den Motor repariere? Was sollte gleich noch gemacht werden was sinn macht?

Oder ich suche mir erstmal einen gebrauchten Motor und baue den erstmal ein?
Passen andere 2,3l Blöcke auch oder muss es wieder genau ein 7a sein?

Heute hab ich erstmal kompression gemessen
Zylinder 1 11bar
2 10,5bar
3 10,5bar
4 10,5bar
5 8,5bar


audi Coupe quattro BJ89 2.3l 7A

Wünsch euch allen trotzdem fröhliche Ostern

MfG Tobin

#2 RE: 20V Motorschaden von Tobin 30.03.2013 13:32

Habe jetzt schon gelesen, das der vom NG auch passen würde mit kleineren Umbaumaßnahmen.

Jetzt noch dir Frage, wie gehts weiter?
Ölwanne ab und dann muss ich nur noch rausfinden welches Pleuel spiel hat.
Gleich alle Lagerschalen erneuen oder nur die defekte?

Wer hat sowas schonmal gemacht und kann mir tipps geben?

Ich sag schonmal danke!

#3 RE: 20V Motorschaden von schorsch9999 30.03.2013 15:55

avatar

Sehr Wahrscheinlich ein Pleuellagerschaden am 5. Zyl.

Falls sich das Bestätigt, muss der Motor Ausgebaut und komplett zerlegt werden, da die Späne und Partikel überall verstreut sind!
Wenn er sich schon so Krass wie in dem verlinkten Video Anhört brauchst du Vorraussichtlich auch gleich eine neue KW und Pleuel

Natürlich werden in diesem Zuge ALLE Lager Erneuert, die Ölpumpe, KW Zapfen und Kolben/Zylinder begutachtet.

Als aller erstes mach die Ölwanne ab, dann siehst du die Bescherung gleich.

Wenn du das Auto benötigst, besorg dir am besten gleich einen neuen (alten) Rumpfmotor...

Ein NG Block würde zwar Grundsätzlich passen, aber der hat die Aussparung für die OT/Bezugsmarkengeber nicht.
Außerdem müsstest du die Kolben gegen die 20V Version Umbauen, das Bedeutet, den Motor müsstest du auch erstmal zerlegen und im Rahmen dieser Arbeit am besten gleich Überholen (Nachhohnen, neue Kolbenringe, Lager, ect...).

#4 RE: 20V Motorschaden von Tobin 30.03.2013 16:36

Ganz so schlimm wie im Video hört es sich nicht an.

Ja ich werd als erstes mal die Ölwanne abnehmen, da sollte man ja schon was erkennen.

Wo bekomm ich die KW her?
Passt nur die vom 7A?

Auto brauch ich nicht zwingend, hab Ersatz!
Möchte das jetzt allerdings gleich angreifen damit er wieder fahrbereit wird.

#5 RE: 20V Motorschaden von schorsch9999 30.03.2013 16:42

avatar

KW passt auch vom NG oder den Turbos.

Schau dir erstmal an wie schlimm es wirklich ist, eine neue KW brauchst du nur, wenn ein Zapfen Maßlich unter die Reparaturstufe verschlissen ist.

#6 RE: 20V Motorschaden von Tobin 06.04.2013 19:44

Hier die Ursache:
http://www.youtube.com/watch?v=iR-mMCaOpOA&feature=youtu.be

Pleuellager 5ter Zylinder

#7 RE: 20V Motorschaden von schorsch9999 06.04.2013 19:48

avatar

Als ob ich es geahnt hätte...

Zitat von schorsch9999
Sehr Wahrscheinlich ein Pleuellagerschaden am 5. Zyl.



Damit müsste der Kopf auch etwas abbekommen haben.
Auf jeden Fall den Motor KOMPLETT zerlegen!

#8 RE: 20V Motorschaden von Tobin 06.04.2013 20:11

Ich muss den Kopf eh zerlegen da die Hydro´s schon länger klackern, also mach ich die auch.

Bau jetzt den rest noch alles ab.

Dann geht´s nur noch an die Frage mit der Kurbelwelle, wie kann ich des am besten prüfen ob meine noch was taugt oder ich Ersatz brauche? Welche Toleranz ist noch vertragbar?

#9 RE: 20V Motorschaden von schorsch9999 06.04.2013 20:14

avatar

Wie es auf dem Video aussieht, ist das Lager bereits komplett zerstört, in diesem Fall ist zu elfundneunzig Prozent die KW auch nicht mehr zu Retten...

Letzte Reparaturstufe der Pleuellagerzapfen ist 47,05mm
Messen kannst du mit einem Messchieber.

Aber am besten besorgst du dir gleich eine neue (gebrauchte), wird wohl günstiger kommen, als Nachschleifen

#10 RE: 20V Motorschaden von taschkent1 06.04.2013 21:27

avatar

Zitat von schorsch9999
eine neue (gebrauchte), wird wohl günstiger kommen, als Nachschleifen


&Tobin:falls du eine brauchst melde dich bei mir

#11 RE: 20V Motorschaden von Tobin 07.04.2013 14:22

Zitat von schorsch9999

Letzte Reparaturstufe der Pleuellagerzapfen ist 47,05mm
Messen kannst du mit einem Messchieber.



Hab noch so ca. 47,1mm, aber ich glaube auch das ich mich eher nach ner anderen KW umschau, ein neues Pleuel würde auch nicht schaden, ist schon sehr eingelaufen.

Wenn ich mir eine gebrauchte besorge, auf was muss ich achten? Welches Pleuellagerzapfenmaß ist original?

Wer hat was für mich im Angebot?

@taschkent1
DU hast schon post von mir!

#12 RE: 20V Motorschaden von schorsch9999 07.04.2013 16:33

avatar

Zitat von Tobin
ein neues Pleuel würde auch nicht schaden, ist schon sehr eingelaufen.
Wenn ich mir eine gebrauchte besorge, auf was muss ich achten?

Die Pleuel musst du auf jeden Fall Erneuern!!!
Pleuel immer Satzweiße erneuern (wegen Gewicht), und Einbaurichtung beachten.

Zitat von Tobin
Welches Pleuellagerzapfenmaß ist original?

Original = 47,80mm

#13 RE: 20V Motorschaden von Tobin 07.04.2013 16:48

Danke dir!

Laut Etka sind die Pleuel die gleichen wie beim NG.

Glaub wenn ich mir ein kompletten NG-Motor besorge isses die beste Lösung, die bekommt man ja schon ab 200?


Welche Pleuellager?
Sputter oder normale?

#14 RE: 20V Motorschaden von schorsch9999 07.04.2013 16:57

avatar

Zitat von Tobin

Welche Pleuellager?
Sputter oder normale?

Oben Sputter, unten normale, plus neue Pleuelschrauben

#15 RE: 20V Motorschaden von taschkent1 07.04.2013 21:24

avatar

Zitat von Tobin
Laut Akte sind die Pleuel die gleichen wie beim NG.


nur als Ersatzteil sind gleich , ab Werk haben 20V und NG unterschiedliche Pleuel

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz