Seite 4 von 5
#46 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von 20V-Hypochonder 23.05.2016 18:16

avatar

Hallo
den DS gibts doch hier:https://www.rexbo.de/search?q=26538+

Gruss

#47 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Tommy20v 23.05.2016 19:10

Ok danke, hab ich schon befürchtet das der nicht passt..
Das Angebot habe ich auch gefunden und hab da angerufen. Die haben den nich lagerhaltig und und es gibt keine Angabe wann die den wieder rein bekommen. Diese Antwort hab ich jetzt schon von mehreren onlinshops gehört,habe extra immer angerufen... Die Angaben von den 5-10 Tagen Lieferzeit sind nur Platzhalter

#48 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Tommy20v 27.05.2016 23:56

Haben nach langem suchen noch einen Febi Druckspeicher 26538 bekommen das (!) erscheint nicht mehr bei vollbremsung und das Bremspedal lässt sich wieder sehr sehr oft drücken, wenn der Motor aus ist, bevor es hart wird. Hydraulik habe ich auch entlüften mit den mehreren lenkvorgängen. Nur wenn ich eine vollbremsung mache ist der Bremsweg sehr lange. Fühlt sich noch nach Luft in der Leitung an. Hatte einen Sattel vorne auf der Fahrerseite erneuert und neue ebc Scheiben und Klötze vorne. Ich habe gelesen das man beim entlüften der bremsanlage den Motor laufen lassen soll, stimmt das??

#49 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von schorsch9999 28.05.2016 07:53

avatar

Zitat von Tommy20v
Haben nach langem suchen noch einen Febi Druckspeicher 26538 bekommen

Magst du uns auch verraten woher, falls jemand anders ebenfalls mal auf der Suche ist?

Zitat von Tommy20v
Ich habe gelesen das man beim entlüften der bremsanlage den Motor laufen lassen soll, stimmt das??

Nein!
Mein ernstgemeinter Rat, wenn du nicht über ein Entlüftergerät verfügst, wovon ich jetzt mal ausgehe lass die Bremse bei ATU, Pitstop & Co. Entlüften, das kostet nicht viel und sollte einem die eigene Sicherheit Wert sein.

Mit Hausmitteln" wie Fußpump-Methode o.ä. wird das meist nichts bzw. richtet unter Umständen mehr schaden an als das es hilft.

#50 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Tommy20v 28.05.2016 08:19

https://www.koberger-hamburg.de/bremsanl...CFXMz0wodRKYH4g

Da habe ich ihn gefunden war nach drei Tage da.

Doch habe ein Druckluft Entlüftungsgerät. Haben das auch schon bei nem neuen polo gti gemacht nach nem wechsel der Bremsanlage. Hat super geklappt. Habe halt nur in einem Forum gelesen das der Audi an sein soll. Das hat mich irgendwie gewundert. Zündung muss auch nicht an sein oder?

#51 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von schorsch9999 28.05.2016 09:36

avatar

Zitat von Tommy20v
Habe halt nur in einem Forum gelesen das der Audi an sein soll. Das hat mich irgendwie gewundert. Zündung muss auch nicht an sein oder?

Denke da ging es um das Entlüften des ABS Systems, aber der Motor muss nie laufen, im Zweifelsfall die ABS Pumpe kurz ansteuern (Relais am ABS Block überbrücken), ist aber normal nicht nötig, nur wenn das System komplett leer war.

HBZ und Kupplung auch mit entlüften.

#52 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Tommy20v 28.05.2016 10:16

Aso ok. Habe jetzt die Sättel entlüften, aber die Bremswirkung ist noch nicht voll da. Wie entlüfte ich den hbz. Hab das noch nicht gemacht und was muss ich beachten?

#53 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von schorsch9999 28.05.2016 10:19

avatar

Zitat von Tommy20v
Wie entlüfte ich den hbz. Hab das noch nicht gemacht und was muss ich beachten?

Genauso wie am Rad am Entlüfternippel

#54 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Tommy20v 28.05.2016 14:08

Habe jetzt alles mehrmals entlüften, keine Besserung.. Ich habe ein Entlüftungsgerät das über Vakuum die bremsflüssigkeit am Sattel raus zieht. Kann es sein das ich es damit nicht richtig entlüftet bekommen. Außerdem bin ich mir nit sicher wegen den neuen ebc Scheiben und Beläge ob diese auch einen Einfluss auf das schlechtere bremsverhalten haben, da diese noch nicht eingefahren sind.. Ist ein entlüftungsgerät das über druck am Behälter arbeitet besser?

#55 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von schorsch9999 28.05.2016 14:15

avatar

Zitat von Tommy20v
Ist ein entlüftungsgerät das über druck am Behälter arbeitet besser?

Natürlich, darum schrieb ich ja, das besser in der Werkstatt machen zu lassen.

Die do-it-yourself Entlüfter sind gut um mal grob zu Entlüften um in die Werkstatt zu Fahren.

Natürlich muss sich eine neue Bremse auch erstmal Einbremsen, Gewaltbremsungen sind da anfangs möglichst zu vermeiden.

#56 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Tommy20v 28.05.2016 14:26

Ja mach ich auch. Lass den jetzt entlüften. An dem polo und am 3er Golf ging das entlüften prima mit dem Gerät. Habe jetzt aber keine Lust mehr un lass es machen.

#57 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Tommy20v 31.05.2016 20:56

Also ich habe mir jetzt ein entlüftungsgerät mit überbrück am Bremsflüssigkeit Behälter arbeitet besorgt Damit habe ich mit maximal 2 bar bremsflüssigkeit nachgedrückt und habe nochmal richtig Luft rausgeszogen. Bin gefahren und habe besseren aber immernoch nicht richtig Bremsdruck .. Danach habe ich mit dem Gerät alleine keine Luft mehr gezogen. Deshalb hat mit ein Kollege geholfen mit Unterstützung des Bremspedal. Dabei hat er es nicht ganz durch gedrückt, etwas über halb gedrückt. Dann kam auf der Fahrerseite hinten und Beifahrerseite vorne nochmal ordentlich Luft raus. Meine zweite Probefahrt ergab das ich zuerst gemeint habe das alles ok ist. Reifen haben kurz komplett blockiert von 60-0 Km/h. Nach mehrmaligem bremsen wurde es wieder schlechter... Kupplung habe ich noch nicht entlüften da diese einwandfrei funktioniert und ich nicht genau weiß wie ich sie entlüften soll. Wenn da Luft währe, hat das doch keine Auswirkungen auf die bremse oder? Das ist ja ein anderer Kreislauf ( außer das sie die Flüssigkeit aus dem Bremsflüssigkeit Behälter nimmt). Den Abs Block habe ich noch nicht entlüftet . Wo sitzt das Relais das ich ansteuern muss um die Ventile zu öffnen. Das will ich noch versuchen. Ansonsten wäre meine nächste Vermutung HBZ defekt.

#58 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von schorsch9999 31.05.2016 21:16

avatar

Zitat von Tommy20v
Kupplung habe ich noch nicht entlüften da diese einwandfrei funktioniert und ich nicht genau weiß wie ich sie entlüften soll.

Von unten nach oben.

Zitat von Tommy20v
Wenn da Luft währe, hat das doch keine Auswirkungen auf die bremse oder?

Richtig, wird aber leider meistens vergessen zu entlüften, und die Kupplung soll doch auch zuverlässig funktionieren, oder?

Zitat von Tommy20v
Wo sitzt das Relais das ich ansteuern muss um die Ventile zu öffnen. Das will ich noch versuchen.

Unter der schwarzen Abdeckung am ABS Block. Die Pumpe aber nicht zu lange laufen lassen, besser Stoßweise.

Zitat von Tommy20v
Ansonsten wäre meine nächste Vermutung HBZ defekt.

Ich würde mal auf einen Bremsenprüfstand fahren und die Bremswerte und Blockiergrenze zu überprüfen.
Du kannst diese Werte auch mit denen von der letzten HU vergleichen, dann siehst du schon eher ob mit der Bremse wirklich was nicht stimmt.

Die alten Bremsen sind vom Druckpunkt nicht mit denen von neuen Fahrzeugen zu vergleichen, das ist aber normal und kein Fehler

#59 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Tommy20v 01.06.2016 19:45

So da ich mir nit sicher war wie ich die Relais ansteuern soll habe ich eine andere Lösung gefunden. Der Regen heute kam mir dabei sehr gelegen! Bin ne runde gefahren und hab mehrmals gebremst bis das ABS geregelt hat. Bin danach noch mal auf die Bühne und habe die Sättel und den Zylinder entlüftet! Und siehe da, es kam eine Menge Luft aus den Leitungen!!! noch ne runde gefahren und die Bremswirkung war wieder wie gewohnt zurück! Noch paar ma gebremst und ein zweites mal zur Sicherheit entlüftet. Jetzt ist alles in Ordnung und ich kann endlich wieder mit dem Auto fahren danke nochmal für die Tipps!

#60 RE: Druckspeicher (Bombe) defekt..? von Matze-h 19.11.2017 14:20

Würde das Thema gern noch einmal aufnehmen.

Zum Hintergrund: Ich habe einen RS2 Baujahr 09/94.
Vor etwa einem Jahr hatte ich ein rasselndes Geräusch aus dem Motorraum. Da die WAPU und das Zahnrad der Kurbelwelle erst gewechselt wurde habe ich für mich entschieden, dass ich die Servo wechsel. Die lauten Geräusche waren danach weg, jedoch bleib ein leises Summen.
Dieses Summen ist jetzt lauter geworden und ist drehzahlabhängig. Dazu habe ich noch ein weiteres Geräusch, welches beim Lenken auftritt.
Außerdem hatte ich beim Fahren 1x beim bremsen ein knochenhartes Bremspedal. Anschließend war aber wieder alles iO mit der Bremse.

Da ich schon gelesen habe, dass es auch an einem Schlauch hängen kann, wollte ich jetzt eigentlich einmal komplett wechseln.
Dazu habe ich gefunden, dass es 2 verschiedene DS gibt. Eine mit ner 4 und die andere mit ner 8 als Teilenummer.

Die mit der 8 soll mit 50 bar arbeiten, die mit der 4 mit 140.
Arbeiten die wirklich mit so unterschiedlichen Drücken?

HIer wurde auch geschrieben, dass man die tauschen kann, wenn man die Schläuche mit tauscht. Leider konnte ich aber nicht sehen, welche Schläuche das alles wären.

Es geht ein Schlauch von der Servo zum DS. Da wird in den DS eine Hohlschraube gedreht. Müsste da nur die Hohlschraube oder der komplette Schlauch gewecheslt werden.

Der DS mit der 4 wäre wohl der gängigere und könnte durch den febi mit der 8 am Ende ersetzt werden. Wenn ich jojo glauben darf wäre der febi mit 7 vergleichbar mit dem DS mit der 8er.

Ist dem so?
Wenn ich den DS tausche, welchen Schlauch müsste ich noch ändern.

Danke im voraus.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz