Seite 1 von 8
#1 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von Oliver Lübeck 25.02.2008 13:57



Hallo,

ich reinige gerade meine Zylinderköpfe und hab da mal ein paar Fragen:

1.) Gibt es einen Trick um beim ausgebauten ZK die NW zu drehen bei mir tut sich da gerade mal garnichts ( um die Ventile und den Brennraum zu reinigen) ?

2.) Darf ich auch den Brennraum polieren oder nur die Ventile ?

3.) Bringt es was die geweitete und angeschliffene Luftzuführung zu den Einlassventilen zu polieren ( ich hab bei tots den "Lehmann-ZK" erstanden und möchte den nun reinigen, weil schon ca 9000 km gelaufen) ?

Danke für Eure Beiträge

Und Gruß Oliver

#2 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von schorsch9999 25.02.2008 14:54

avatar

zu 1. Am besten das NW Rad montieren, oder die Schraube vom NW Rad mittels Ratsche, Verlängerung bzw. großem Drehmomentschlüssel drehen

zu 2. Natürlich "darfst" du den Brennraum polieren

zu 3. nein, polieren bringt auf der Saugseite nichts (eher im Gegenteil).

Und zum Lehman Kopf

#3 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von Oliver Lübeck 25.02.2008 15:11

Zitat von schorsch9999

Und zum Lehman Kopf





Gerne, komm ich aber erst am Wochenende dazu, ansonsten steht noch ein Bild bei tots auf der HP unter dem silbernen 7A Coupe.

Gruß Oliver

P.S.: Der hat nur die Einlassseite und den Brennraum geweitet und angeschliffen, nicht aber die Auslassseite , macht das Sinn

#4 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von schorsch9999 25.02.2008 15:23

avatar

Zitat von Oliver Lübeck
[P.S.: Der hat nur die Einlassseite und den Brennraum geweitet und angeschliffen, nicht aber die Auslassseite , macht das Sinn

Normalerweiße nicht (siehe auch Rubrik Kopfbearbeitung auf meiner HP)

Ist es ein Sauger oder Turbokopf?

Kommt auch immer darauf an, was erreicht werden wollte, bzw. welche "Ausbaustufe" /Bearbeitung der Kopf erfahren hat bzw. Kundenwunsch.

#5 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von Oliver Lübeck 25.02.2008 15:43

Zitat von schorsch9999
Ist es ein Sauger oder Turbokopf?





Keine Ahnung, ich kenn den Unterschied nicht, aber im direkten Vergleich zu meinem /A Kopf aus dem Ersatzmotor kann ich aus dem Gedächnis nur drei Unterschiede nennen:

1.) Andere Einlassventile
2.) Zwei Löcher von der Brennraumseite sind nicht messingfarben, sondern silbern
3.) die "Riegel für die Nockenwellen sind ganz flch und nicht "rundlich"

Von Tobias Tschopp (TOTS) habe ich die Auskunft erhalten, dass das Coupe "zivil" getunt gefahren ist und den Kopf als "Lehmann-revidert" und 7A gekauft.

Mir ist aufgefallen, das der Brennraum und die Ventile extrem verrusst waren, vor allem die Auslassventile und die Zündkerzen pechschwarz (evtl. zu fett eingestellt gewesen?). Die Einlassseite war völlig sauber, die Auslassseite komplett schwarz. Ansonsten ist der ZK geplant und noch völlig in Ordnung (kein Spiel laut Lineal).

Gruß Oliver

#6 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von schorsch9999 25.02.2008 15:51

avatar

Ob Sauger oder Turbo erkennst du an der Anzahl der Abgaskrümmerstehbolzen (beim Sauger nur 10) und an den zusätzlichen Bohrungen für die Wassergalerie beim Turbo

Das Der Brennraum und die Auslasseite Schwarz sind ist ganz normal (die Ventile selbst sollten aber eher Rehbraun sein, und die Kerzen sauber).

#7 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von 20v-Coupe 25.02.2008 16:49

avatar

Habe mir auch ne zeitlaang überlegt mir den zu kaufen, da er günstiger war wie eine Bearbeitung an nem Kopf vornehmen zu lassen, aber nachdem mir Tobias erst zugesichert hatte, mir Belege über die Bearbeitung von Lehmann zukommen zu lassen und sich dann ne ganze Weile nicht mehr gemeldet hat, habe ich den Plan wieder verworfen.

#8 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von Pull 25.02.2008 18:26

Was bringt es den Brennraum zu polieren?

#9 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von schorsch9999 25.02.2008 18:34

avatar

...außer das der Brennraum nicht so anfällig gegen Ablagerungen ist eigentlich nichts.
Viel wichtiger bei der Brennraumbearbeitung ist es, diese möglichst gleichmäßig hinzubekommen (Auslitern).

#10 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von Oliver Lübeck 26.02.2008 07:33



Kann das der Grund sein, warum auch im Brennraum auch Bereiche geschliffen worden sind

Gruß Oliver

#11 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von Pull 26.02.2008 12:34

Warscheinlich um ganz genau auszulitern

#12 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von Oliver Lübeck 27.02.2008 07:32

Zitat von schorsch9999
Ob Sauger oder Turbo erkennst du an der Anzahl der Abgaskrümmerstehbolzen (beim Sauger nur 10) und an den zusätzlichen Bohrungen für die Wassergalerie beim Turbo





10, also Saugerkopf, oder

Bringen mir die "ausgeliterten" Brennräume des ZK denn was beim meinem frisch geweiteten und gehohnten Motorblock oder ist das eine individuelle Anpassung auf den jeweiligen Motorblock

Gruß Oliver

#13 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von schorsch9999 27.02.2008 16:27

avatar

Zitat von Oliver Lübeck
10, also Saugerkopf, oder

Mal überlegen

Zitat von schorsch9999
(beim Sauger nur 10)

Ich würde sagen, Ja

Zitat von Oliver Lübeck
Bringen mir die "ausgeliterten" Brennräume des ZK denn was beim meinem frisch geweiteten und gehohnten Motorblock oder ist das eine individuelle Anpassung auf den jeweiligen Motorblock

Auslitern hat nichts mit dem Motorblock zu tun, sondern ist nur für gleichmäßige Verdichtungsräume im ZK zuständig (Außer du hättest den Block schräg nachbeplant, oder Kolben unterschiedlich abgedreht, oder Ventiltaschen pi*Auge bearbeitet, Ansonsten paßt der Block immer)

Besonders wichtig ist das, wenn du z.B. den Kopf maximal Planst (=Verdichtungserhöhung).
Hast du jetzt größere Unterschiede zwischen den Zylindern, "könnte" es sein, das danach ein oder mehrere Zyl. immer zum Klopfen neigen, während die anderen noch "Luft" nach oben haben. Von der Laufruhe mal ganz zu schweigen.

#14 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von Oliver Lübeck 27.02.2008 20:32



Danke Schorsch für Deine Erklärung mit dem Auslitern.

Hier mal ein paar Bilder vom Kopf, die verrußten Ventile hab ich mit WD40, 'nem Drehmel und 'nem Schraubenzieher schon mal so halbwegs gesäubert.






Gruß Oliver

#15 RE: Tipps zum Thema Zylinderkopf reinigen und bearbeiten von schorsch9999 27.02.2008 20:39

avatar

Also es handelt sich hierbei tatsächlich um einen TURBOKOPF!
Zwar sind nur 10 Stehbolzen montiert, aber die Bohrungen für die restlichen vorhanden

Sprich du mußt die Wassergalerie der S2/RS2 verbauen

Aber das dieser Kopf von Lehman bearbeitet ist bezweifle ich sehr stark, der würde sich bei einer so schlechten Arbeit wahrscheinlich die Kugel geben
Da hat sich einfach ein "Möchtegerntuner" mit dem Dremel beschäftigt

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz