[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
puke
quattro
pokal
pillepalle
meinung
nix-sag
schildbacktotopic
stirnklatsch
computerfreak
mr. green
extremer computerfreak
undwech
troest2
lupe
loool
anbet
beten
aetsch
abgelehnt
picssonstnix
daumen_hoch
daumen_runter
guckstduhier
hug
gruebel
geschlossen
dito
neutral
danke
erschuettert
verwirrt
fetzig
lachend
ueberrascht
traurig
pfeil
Uebergluecklich
zwinkern
veraergert
laecheln
ausruf
haenseln
idee
augen verdrehen
frage
weinend oder sehr traurig
verlegen
boese oder sehr veraergert
verrueckter teufel
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
frage
blush
frown
crazy
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
bertelmonster
Beiträge: 10 | Zuletzt Online: 27.10.2020
Registriert am:
24.05.2020
Geschlecht
keine Angabe
    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Kurbeltrieb wuchten" geschrieben. 18.07.2020

      Zitat von schorsch9999 im Beitrag #16

      Die 5-Ender KW ist ab Werk einzeln gewuchtet wird in vielen verschiedenen Motoren eingebaut, die alle verschieden Schwere Kolben / Pleuel haben
      Zum Teil wurden sogar während eines Models (z.B. S2) verschieden schwere Pleuelvarianten ab Werk verbaut, ohne deswegen an der KW etwas zu ändern bzw. nachzuwuchten...



      Stimmt. Jetzt wo du es sagtst.

      Und höher drehen als Serie will ich ja auch nicht. Dann sollte das so passen.

      Danke dir.

    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Kurbeltrieb wuchten" geschrieben. 18.07.2020

      Angenommen man hat eine Serienkurbelwelle und die 2 Serienschwungmassen mit den vorgegebenen Unwuchten. Also alles Serie.
      Und jetzt baut man leichtere Kolben und Pleuel dran.

      Hat das dann einen Einfluss auf die Wuchtung des Stranges?
      Denn die Kolben- und Pleuel-Gewichte gleichen sich ja nicht aus, wie bei Wellen mit geraden Zylinderzahlen.

    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Reale Verdichtung beim Serienmotor" geschrieben. 27.05.2020

      Okay, dann wirds wohl so sein.

      Keine Ahnung was Audi da eigentlich angibt. Die Verdichtung ist es jedenfalls nicht.

    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Reale Verdichtung beim Serienmotor" geschrieben. 27.05.2020

      Es muss ja nicht mal der AAN sein. Die Turbos sind doch vom Brennraum her alle gleich. Es sollten auch alle die gleichen Kolben haben.

      Aber stimmt schon, sehr viel falsch kann man da eigentlich nicht machen.
      Und selbst wenn man sich beim Auslitern um 2-3ml vermessen hat, kommt man nie in die Nähe der Werksangabe.
      Es wird wohl wirklich so sein.

    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Reale Verdichtung beim Serienmotor" geschrieben. 26.05.2020

      Ich habe alles demontiert.
      Bin jetzt aber kein Experte wie alles aussehen muss und ich kann ja beim Auslitern auch Fehler gemacht haben.

      Zitat von schorsch9999 im Beitrag #2
      Wie schon per PN gesagt, kannst du die von Audi angegebenen Verdichtungswerte getrost in das Land der Fabeln verweisen.

      Wenn die Verdichtung so gering gegenüber der Angabe von Audi ist, sollte das doch in den vielen Jahren schon mal jemandem aufgefallen sein. Habe aber noch nirgends etwas in der Art gelesen.
      Außer natürlich bei deinem Rechenbeispiel zur Verdichtung deines Motors

    • bertelmonster hat das Thema "Reale Verdichtung beim Serienmotor" erstellt. 26.05.2020

    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Kurbeltrieb wuchten" geschrieben. 25.05.2020

      Zitat von schorsch9999 im Beitrag #9
      Da hast du natürlich recht, die Lage ist genau um 180 Grad versetzt zur Lage am Schwungrad (siehe Grafik):
      [img]


      Die roten Punkte in der Grafik geben nicht die Stellen der Bohrungen an sondern die gegenüberliegenden Seiten. Also die Stellen an denen Übergewicht herrscht. Das hatte mich ein wenig verwirrt, da die Bohrung am Schwungrad ja an der gegenüberliegenden Seite beschrieben wurde.
      Demzufolge muss die Bohrung am Schwingungsdämpfer jetzt bei 54° vor OT. Alles klar. Ich danke dir

      Den Schwingungsdämpfer auswuchten lassen ist günstiger und schneller gemacht. Da ich ja sowieso das Schwungrad nachwuchten lassen muss.

    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Kurbeltrieb wuchten" geschrieben. 25.05.2020

      Zitat von schorsch9999 im Beitrag #7
      @ bertelmonster
      Die Vorgabeunwucht hat der originale Schwingungsdämpfer ja bereits Werksseitig, da ist krine Aktion nötig


      Eben doch. Wie schon gesagt, wurde beim letzten Umbau der ganze Strang auf 0 gewuchtet. Ich gehe also davon aus, dass die Unwucht am Schwingungsdämpfer nun weg ist.

      Jetzt muss die natürlich wieder da rein. Ich weis nur nicht an welcher Stelle genau. Ich habe durch das vorangegangene Wuchten mehrere Bohrungen drin und weiß nicht welche die werksseitige ist.
      Kannst du mir sagen bei wieviel Grad die Unwucht beim Schwingungsdämpfer sitzen muss?

    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Kurbeltrieb wuchten" geschrieben. 24.05.2020

      Okay, also Schwungmasse und Schwingungsdämfer nochmal mit Vorgabeunwucht wuchten lassen.

      Könntest du mir dann nochmal erklären wo die Bohrung auf dem Schwingungsdämper hin muss?
      Irgendwie verstehe ich das letzte Bild deiner Beschreibung zur Vorgabeunwucht auf 20V-Sauger-Tuning nicht ganz.

      Auf der Schwungmasse habe ich die werksseitige Bohrung gefunden. Ist genau die Position wie in der Zeichnung beschrieben.
      Das letzte Bild zeigt, dass die Unwucht am Schwingungsdämpfer über die Welle um 180° versetzt ist. Wenn ich dann auf den Schwingungsdämpfer schaue, also auf die Außenseite, müßte sich die werksseitige Bohrung oben Rechts befinden.
      Oder liege ich da falsch?

    • bertelmonster hat einen neuen Beitrag "Kurbeltrieb wuchten" geschrieben. 24.05.2020

      Da ich auch gerade vor dem Problem Wuchten stehe, noch eine Frage:

      Ich baue auch gerade auf 2,5L um und habe von PKM eine angefertigte Kurbelwelle (92,8) da leigen. Er sagte mir die ist auf 0 gewuchtet. Von einer Vorgabeunwucht wusste er nichts.
      Sollte ich jetzt die Schwungmasse und den Schwingungsdämpfer auf die vorgegebene Unwucht bringen?

      Denn die wurden vor Jahren beim letzten Umbau auch auf 0 gewuchtet, da ja fast kein Motorinstandsetzer die Unwucht kennt und ich es natürlich noch nicht besser wusste.

Empfänger
bertelmonster
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz